Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Urlaub zu Hause: dort, wo es am schönsten ist


Wenn man die Ferien zu Hause verbringt, nennt sich so was "Staycation". Dabei ist das Zuhause ein dehnbarer Begriff: Wer in Berlin wohnt und sich die Sehenswürdigkeiten seiner Heimatstadt in aller Ruhe ansehen möchte, begeht ebenso eine Staycation wie derjenige, der eine Reise an die Ostsee plant. Deutschland als Urlaubsland liegt heute voll im Trend - umso besser, wenn es einem schon vor der eigenen Haustür zuwinkt.

Urlaub für anspruchsvolle Geister

Deutschland - Land der Dichter und Denker, Heimat berühmter Künstler, Komponisten und Erfinder. Wer hier seinen Urlaub verbringt, verspürt niemals Langeweile und erfährt auf Schritt und Tritt jede Menge interessanter Informationen. Und statt sich auf der Rialto-Brücke oder dem Trafalgar Square durch Menschenmassen zu drängen oder stundenlang im Stau gen Süden zu verharren, lässt es sich in der Heimat wunderbar entspannt Urlaub machen. Das deutsche Autobahnnetz gehört zu den großen Errungenschaften des Landes und bringt Urlauber zuverlässig von Punkt A nach Punkt B. Außerdem bieten die als Ferienstraßen ausgewiesenen Routen eine wunderbare Möglichkeit, ein bestimmtes Thema von Grund auf zu erforschen. Und auch wer sich im Sommer nach einem Strandurlaub sehnt, findet in Deutschland dafür ausgezeichnete Bedingungen. Natürlich ist auch ein Staycation nicht kostenlos - seinen Urlaub auf Raten zu finanzieren ist deshalb durchaus sinnvoll.

Traumhafte Ostseeküste

Strandkörbe, weiß-blau gestreifte Badetücher, feiner Sand und malerische Sonnenuntergänge: Die herrliche Ostseeküste gilt seit jeher als eine der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands. Der Grundstein für den Ostsee-Tourismus wurde bereits Ende des 18. Jahrhunderts gelegt, als in Heiligendamm das erste Ostseebad seine Pforten öffnete. Ein Jahrhundert später zog es Kaiser Wilhelm II an die Ostsee - die Ostseebäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sowie das heute zu Polen gehörende Swinemünde werden deshalb als die "Vier Kaiserbäder" bezeichnet. Tatsächlich haftet der Ostsee ein Hauch Vintage-Glamour an, doch heute findet man hier auch exquisite Boutique-Hotels und elegante Sternerestaurants.

Streifzug durch die Geschichte

Die Ostseeküste ist eng mit der Geschichte der Hanse verflochten, die ab dem 12. Jahrhundert ihre Expansion nach Osten startete. Städte wie Wismar, Rostock, Greifswald und Stralsund sind noch heute von ihrer hanseatischen Vergangenheit geprägt und überzeugen durch herrliche Architektur und ein ganz besonderes Flair. Sehenswert sind vor allem die der Backsteingotik zuzuordnenden Bauwerke wie der "Alte Schwede" in Wismar oder das Kröpeliner Tor in Rostock.

Romantischer Inselurlaub

Zu den beliebtesten Reisezielen an der Ostsee gehören die beiden Inseln Rügen und Usedom. Rügen, Deutschlands größte Insel, besticht durch malerische Städte und unversehrte Landschaften. Ein Muss für Urlauber ist der Ort Sassnitz mit seiner charakteristischen Bäderarchitektur und seiner weitläufigen Strandpromenade. Ein Stück nördlich von Sassnitz befindet sich der Nationalpark Jasmund mit seiner markanten Kreide-Kliffküste.

Etwas kleiner, dafür aber umso sonniger ist Usedom: Die Insel ist durch den Peenestrom und das Stettiner Haff vom Festland getrennt und gehört teilweise zu Polen. Berühmt ist der 42 Kilometer lange Sandstrand, der sich von Peenemünde bis nach Swinemünde im Osten erstreckt. Hier kann man sich wunderbar am Strand erholen, über die Seebrücken in Zinnowitz, Heringsdorf oder Ahlbeck flanieren und auf einer Radtour das wunderschöne Achterland entdecken.

May 22, 2019, 8:21 p.m.