Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Das sind die schönsten Fahrradstrecken an der Ostsee

Die Ostseeküste zählt mit ihren gut ausgebauten Fahrradwegen zu den beliebtesten Urlaubszielen Deutschlands. Bei einer Fahrt mit dem eigenen Drahtesel oder einem Leihfahrrad entdecken die Gäste die Schönheiten der Landschaft und die malerischen Dörfer. Dem Radtourismus kommt im Nordosten Deutschland eine wichtige Bedeutung zu und diese wird durch den Ausbau neuer Radwege gefördert. Insgesamt stehen den Radurlaubern 2.500 Kilometer Fahrradwege zur Verfügung, die sich sowohl für sportliche Fahrten als auch für den Familienausflug eignen. 

Unterwegs durch schöne Landschaften

Zu den drei beliebtesten Fahrradstrecken der Region zählen der Ostseeküstenradweg, der Elbe-Ostsee Radweg und die Fahrradstrecke von Berlin nach Usedom. Wer längere Strecken mit dem Fahrrad fährt, sollte an die Mitnahme eines Fahrrad-Navis denken. Die kompakten Navigationsgeräte weisen zuverlässig den Weg und sind ebenso ideal für kurze Strecken im Stadtverkehr als auch bei längeren Touren über Land. Die modernen Geräte verfügen über Display, hohe Akku-Laufzeit und beinhalten umfangreiches Kartenmaterial. Das Fahrrad Navi wird einfach am Fahrrad befestigt und ist bei jedem Wetter einsatzbereit, da es witterungsfest ist. Welches Gerät perfekt zum eigenen Fahrrad passt, können die Radfahrer beispielsweise bei Fahrradnavitest.de nachlesen. Bei der Bewältigung des 900 Kilometer umfassenden Ostseeküstenradwegs ist das zuverlässige Gerät auf jeden Fall eine große Hilfe. Der durch schöne Naturlandschaften führende Radweg eignet sich genauso für Tagestouren als auch für kürzere Radausflüge der Küste entlang. Die Strecke beginnt in Flensburg und endet in Ahlbeck, einem Badeort kurz vor der Grenze zu Polen. Unterwegs entdecken die Urlauber kleine gemütliche Städtchen mit historischen Marktplätzen und Kirchen. 



Die Ostseeregion mit dem Fahrrad entdecken

Die Fahrt geht durch Badeorte, in denen Strandcafés mit Kaffee und leckerem Kuchen locken. Sanft abfallende Küsten und das Meeresrauschen sorgen für ein entspanntes Fahren. In Flensburg entdecken die Radfahrer eine historische Innenstadt mit vielen Möglichkeiten für einen Einkaufsbummel. Im benachbarten Glücksburg erwartet die Reisenden das berühmte und beeindruckende Wasserschloss. Der Ostsee-Radweg führt an der Hansestadt Lübeck vorbei. Ein Abstecher in die zum Unesco Weltkulturerbe zählende Großstadt lohnt sich nicht nur wegen des weltberühmten Marzipans. Das erste Seebad Deutschlands, Heiligendamm, ist die nächste Etappe auf dem Ostsee-Fahrradweg. Nach einem Besuch der Hohenzollern Burg sollten sich die Radfahrer eine Badepause am schönen Ostseestrand gönnen. Die Weiterfahrt führt über bekannte Städte, wie Wismar und Rostock, die mit ihren sehenswerten Altstädten die Besucher verzaubern. 

Von Berlin bis an die Ostsee radeln

Bei Fahrradtouristen ebenfalls beliebt ist der Berlin-Usedom Radweg, der auf insgesamt 337 Kilometern von der deutschen Hauptstadt nach Usedom führt. Zu den Geheimtipps bei Radurlaubern zählt der 134 Kilometer umfassende Elbe-Ostsee-Radweg, der in der Festungsstadt Dömitz an der Elbe beginnt. Von dort aus führt die Strecke in das Städtchen Ludwigslust mit den bekannten barocken Bauwerken. Die Weiterfahrt geht anschließend in nördlicher Richtung nach Schwerin, wo die Urlauber das Schloss besuchen und am See eine Rast einlegen können. Der Fahrradweg führt in nördlicher Richtung bis zur Hansestadt Wismar. Wer möchte, legt die Strecke mit dem eigenen Fahrrad zurück. In den Urlaubsorten finden die Gäste ebenso wie bei zahlreichen Hotels, Fahrradverleihstationen, bei denen sie gegen eine geringe Gebühr ein Leihfahrrad für die Dauer ihres Urlaubs mieten können.

Bildquelle: Birgit Winter / pixelio.de

Feb. 11, 2017, 8:58 a.m.