Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Segeltörn an der Ostsee: Tagestouren und Etappenziele entlang der Küste

Planen Sie einen Segentörn auf der Ostsee? Dann haben Sie dazu verschiedenste Touren und Törns zur Auswahl. Sie können sowohl auf einem Tagestörn mitsegeln als auch ein ganzes Wochenende oder sogar mehrere Wochen auf See verbringen. Wir verraten Ihnen die schönsten Touren, die eine großartige Zeit auf den heimischen Gewässern versprechen. Erkunden Sie traumhafte Strände und Hansestädte, kleine Fischerdörfchen, grüne Landschaften und steile Küsten.

Entspannte Tagestouren auf der Ostsee

Möchten Sie dem Großstadttrubel für einen Tag entfliehen, so ist eine Tagestour auf dem Segelboot eine hervorragende Wahl. Wer kein eigenes Segelboot mitbringt, der kann auf verschiedenste Anbieter zurückgreifen. Beliebt sind etwa Törns in Travemünde oder Neustadt. Die Länge des Törns variiert: Manchmal verbringen Sie nur vier Stunden auf dem Boot, manchmal sind es auch sieben oder Stunden. Auch für Verpflegung ist bei längeren Touren gesorgt. Das erste Glas Sekt ist häufig inklusive, auch Snacks werden mitunter angeboten.

Weitere ideale Startpunkte für eine Tagestour finden sich bei Maasholm oder Kappeln. Auch in die Schlei können Segelfans gut einen Abstecher machen. Diese Route ist auch für Anfänger geeignet, da es hier weniger windig zugeht.

Ein weiteres beliebtes Ziel für kurze Segeltörns ist das niederländische Ijsselmeer. Auch die Binnengewässer, die sich anschließen, eignen sich hervorragend für kleine Touren. Sie können unterwegs diverse Häfen und Anlegeplätze ansteuern. So kann problemlos ein Zwischenstopp eingelegt werden, um an Land zu gehen. Auch für Anfänger ist die Route geeignet. Sie können sowohl eintägige Touren als auch längere Aufenthalte planen, das Ijsselmeer und die umliegenden Gewässer bieten viele Möglichkeiten.

Segentörn übers Wochenende

Wer etwas mehr Zeit mitbringt, der kann sich beispielweise Usedom genauer ansehen. Gestartet werden kann der Törn auf Rügen. Unterwegs können Sie Orte wie Swinemünde und das Stettiner Haff erkunden. Kehren Sie an verschiedenen Häfen ein und lassen Sie den Abend ausklingen. Besuchen Sie Restaurants und Bars, um gestärkt aufs Boot zurückkehren zu können. Recherchieren Sie unterwegs auch gern nach alternativen Unterhaltungsmöglichkeiten, bei Junggesellenabschieden sind etwa Besuche im Casino sehr beliebt. Entscheiden sich Glücksspielfans heutzutage zwar immer häufiger für ein Online Casino Deutschland, kann ein Ausflug in eine lokale Spielhalle aber durchaus zusätzliche Spannung in ein abenteuerliches Wochenende bringen.

Egal, für welche Aktivitäten Sie sich abseits Ihres Segeltörns entscheiden: Entlang der Ostsee haben Sie viele Möglichkeiten, um einen schönen Wechsel aus ruhigen Stunden auf dem Meer und Landgängen zu planen. Es empfiehlt sich auch, unterwegs immer mal wieder innezuhalten, um sich auf dem Wasser treiben zu lassen. Genießen Sie die Ruhe und Natur, bis Sie wieder in den nächsten Ort einfahren.

Mehrere Etappenziele entlang der Ostsee

Sowohl im Sommer als auch an kühleren Tagen im Oktober oder November lassen sich verschiedene Touren planen oder buchen. Bei einigen Anbietern gibt es etwa Rundumpakete, bei denen Sie eine Woche und mehr auf dem Wasser verbringen. Mit dabei sind dann Vollverpflegung, diverse Nebenkosten und natürlich warmes Bettzeug. Jeden Tag steuern Sie dann neue Ziele entlang der Ostsee an. Beliebt sind mitunter Bornholm und Kopenhagen, gestartet wird gern in Stralsund. Dabei sollten Sie aber natürlich beachten, dass Wind und Wetter eine zentrale Rolle spielen. Grundsätzlich werden dann innerhalb der nächsten Tage aber verschiedene Etappenziele angesteuert, die etwa mit Saunabesuchen oder einem Besuch hochpreisiger Restaurants einhergehen.

Natürlich können Sie auch bei mehrtätigen Touren selbst aktiv werden und Ihre Route auf eigene Faust planen. Beliebte Startpunkte dafür sind Rügen und Breege, Lauterbach, Heiligenhafen, Kröslin oder Warnemünde. Sie finden online zudem diverse Anbieter, bei denen Sie Segelboote und Yachten für Ihre Tour mieten können.

Wer früh dran ist und sich einen individuellen Törn mit eigenem Skipper wünscht, wird ebenfalls fündig. Hier sollte im Voraus gebucht werden, um die besten Deals abzuschließen.

Beachten Sie die Führerscheinpflicht

Die Ostsee ist eine ideale Anlaufstelle für Regatta- und Freizeitsegler. Während einige Routen eher für erfahrene Segler geeignet sind, gibt es auch viele Strecken, mit denen Anfänger gut zurechtkommen. Entlang der Routen können Sie sich auf diverse Kulturveranstaltungen, moderne Häfen und beste Verpflegung freuen.

Sie können Segelschulen besuchen und einen Segelschein erwerben oder sich für individuelle sowie durchstrukturierte Touren mit Skipper entscheiden. Auch in verschiedenen Preisklassen werden Sie fündig: Vom einfachen Segelboot bis hin zur luxuriösen Segelyacht ist alles mit dabei. Wer selbst aktiv werden möchte, sollte sich zudem mit dem Thema Führerscheinpflicht befassen. Hat das Segelboot keinen Motor, ist grundsätzlich kein Führerschein erforderlich. Um den Segelschein kommen Sie aber trotzdem nicht herum, denn Bootsverleihe werden diesen sehen wollen. Soll darüber hinaus ein motorisiertes Segelboot angemietet werden, benötigen Sie auch einen Führerschein.

So bieten sich Ihnen auf der Ostsee alle Möglichkeiten: Planen Sie Ihren eigenen Tagesausflug oder stellen Sie eine Route für mehrere Tage zusammen. Wer nicht selbst planen möchte, kann auf Segeltörn-Anbieter zurückgreifen. Dort ist auch die Verpflegung oft inklusive, sodass Sie rundum sorglos mehrere Tage oder Wochen auf See verbringen können. Auch bei der Jahreszeit sind Sie flexibel. Während Sie im Sommer lieber weit im Voraus buchen sollten, können Sie im Frühjahr und Herbst auch kurzfristigere Angebote nutzen.



Aug. 25, 2020, 3:04 p.m.