Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Ferienhaus an der Ostsee – Mieten Sie eine dazugehörige Garage

Autos sind unsere alltäglichen Begleiter und nur die wenigsten Autofahrer würden auf das geliebte Gefährt verzichten. Doch am Abend nach der Arbeit oder dem entspannten Urlaubstag wird die Parkplatzsuche schnell zur Qual und auch die Sicherheit auf der Straße ist nicht immer gegeben. Oft kommt es vor, dass der Besitzer sein Auto am nächsten Morgen mit fehlenden Autoteilen und Kratzern im Lack vorfindet oder das Auto im schlimmsten Fall ganz entwendet wurde. Dazu kommen Gefahren, wie Marderbisse oder Hagelschäden. Schutz vor diesen Gefahren bietet eine Garage.

Praktisch und Sicher - eine gemietete Garage ©Glaser_fotolia.com

 

Die Vorteile einer Garage im Überblick

Garagen sind bequem und eine sichere Alternative zu Stellplätzen. Folgende Vorteile können Ihnen Garagen bieten:

  • • Schutz vor Vandalismus und Diebstahl
  • • Schutz vor Witterung
  • • keine lästige Parkplatzsuche am Abend
  • • Beitragsvorteile bei der Versicherung
  • • zusätzlicher Stauraum für Fahrräder und Werkzeug

Garage mieten – Was müssen Sie beachten?

Garagen sind nur für Hausbesitzer geeignet? Auf keinen Fall, auch Wohnungs- und Ferienhausbesitzer müssen nicht auf eine Garage verzichten. In vielen Wohngebieten besteht die Möglichkeit, eine Garage zu mieten. Dies macht vor allem an Orten Sinn, an der die Kriminalitätsrate sehr hoch ist oder die Witterungsbedingungen schlecht. An der Ost- und Nordsee kann beispielsweise die salzige Luft, das Auto schnell angreifen. Auf http://garagen-rostock.de/ können Sie Garagen im Ostseeraum günstig mieten, die mit Sicherheitsschlössern und nach Bedarf sogar mit Alarmanlagen ausgestattet sind. Auch wenn Sie ein Ferienhaus an der Küste besitzen, bietet sich ein dazugehöriger Garagenplatz an, denn er ist mit nur wenigen Kosten verbunden, sorgt aber für Komfort im Urlaub. Bei der Mietung einer Garage sollten Sie Folgendes beachten:

  • • gemietete Garage sollte nah an Ihrem Wohnort oder Ferienhaus liegen
  • • ein Stromanschluss sollte bestehen
  • • überprüfen Sie die Sicherheit der Garage und rüsten Sie gegebenenfalls nach
  • • überprüfen Sie, wie viel Feuchtigkeit in den Wänden enthalten ist

Pflichten der Mieter

Wie bei allen gemieteten Objekten gibt es natürlich auch eine Garagenordnung, an die Sie sich halten müssen. Diese kann zwischen den Anbietern unterschiedlich sein. In den meisten Fällen sind offene Feuer, die Lagerung bestimmter Stoffen wie Öl und das Waschen des Autos in den Garagen verboten. Auch wenn Sie Ihr Ferienhaus selber vermieten und die Garage für Ihre Gäste zur Verfügung stellen möchten, müssen Sie dies unbedingt mit Ihrem Vermieter absprechen. Gerade bei der Vermietung des Ferienhauses bietet sich eine Garage an, denn hier können Sie für Ihre Gäste auch Fahrräder bereitstellen. Falls Ihnen selbst die Ferienhausvermietung zu aufwendig ist, können Sie das Portal https://www.belvilla.de/ nutzen. Hier müssen Sie nur alle Daten für Ihr Ferienhaus eingeben, um den Rest kümmert sich das Portal und Sie können sich entspannt zurücklehnen. Bitte beachten Sie auch, ob Sie im Vertrag zu Streu- und Reinigungspflichten verpflichtet werden.

18. Oktober 2016 05:40