Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Dänemark: Der beliebte Hotspot der Surfurlauber

Zwischen Mai und Oktober ist Dänemark ein sehr beliebtes Reiseziel bei Windsurfern und Wellenreitern.In diesem Zeitraum herrschen die optimalen Bedingungen für einen erstklassigen Surfurlaub.Entlang der gesamten Ostseeküste Dänemarks findet man Surfspots mit unterschiedlichen Wind- und Strömungsverhältnissen – also ein ideales Reiseziel für alle, die den rasanten Wassersport entweder neu erlernen möchten, aber auch für eingefleischte Surf-Fans, die immer wieder auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind.  

  • - Wind- und Kitesurfen

Aufgrund der umgebenden Küste und seinen vielen Inseln ist Dänemark ein echtes Paradies für Surfer aller Art. Vor allem zum Windsurfen bietet das Land eine große Vielzahl hervorragender Surfspots für jeden Geschmack – egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Freerider. Besonders gut zum Windsurfen eignen sich die geschützten Gewässer der dänischen Südseeinseln zwischen Fünen und Lolland. Die Dänische Südsee ist eine deutsche Bezeichnung für den dänischen Teil der Ostsee. Am

  • - Skodshoved Strand (Skødshoved Strand)
  • - am Großen Belt
  • - im Süden von Fünen und
  • - bei Aarhus (Århus)

finden Surfer niedriges Wasser und leichte Wellen vor. Diese Gegenden eignen sich daher ideal für einen leichten Einstieg, sollte man noch zu den Anfängern gehören. Hier gibt es viele Surfspots, an denen man den rasanten Wassersport erlernen kann. Geübte Windsurfer und Profis fühlen sich vor allem am Svendborgsund wohl.
Überall an den dänischen Küsten entlang der Ostsee findet man außerdem zahlreiche Surfschulen, an denen man ebenfalls das Kitesurfen erlernen kann. Hier kann man an diversen Kursen mit unterschiedlicher Länge und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden teilnehmen. Außerdem bieten viele Surfschulen die Option eines Schnuppertages an. Hinterher kann man sich entscheiden, ob man den Kurs fortsetzen möchte. Um an einem Surfkurs teilnehmen zu dürfen, wird vorausgesetzt, dass man schwimmen kann. Möchten Kinder einen Surfkurs besuchen, sollten Eltern beachten, dass hierfür meist ein bestimmtes Mindestgewicht erforderlich ist. Erfahrenere Kitesurfer finden in Dänemark ebenso hervorragende Surfreviere mit vergleichsweise wenigen Einschränkungen und Reglementierungen vor. Darüber hinaus eignen sich die beliebten Windsurfspots fast ausnahmslos auch zum Kitesurfen.

  • - Wave-Surfen

Im Gegensatz zum Wind- und Kitesurfen benötigt man zum Wave-Surfen eine hohe Brandung. Ideale Surfgebiete, die diesen Ansprüchen gerecht werden, findet man vor allem an solchen Orten vor, an denen sich die Brandung ein Stück weit vom Strand entfernt befindet. Insbesondere Sandbänke und Landspitzen bieten optimale Voraussetzung zum Wave-Surfen. In der dänischen Ostsee sind Ziele wie

  • - Helnaes (Helnæs) auf der Insel Fünen
  • - der Süden der Insel Langeland
  • - die gesamte Küste von Nordseeland
  • - die freiliegenden Inseln Anholt, Bornholm und Laesö (Læsø) und
  • - die komplette Südküste von Lolland und Falster

sehr beliebt, um diesen Wassersport auszuüben, da sie einen ausgezeichneten Wellengang und hervorragende Windverhältnisse zum Wave-Surfen bieten. Darüber hinaus finden sich hier ausreichend hohe Ostseewellen, auf denen unter anderem auch Hüpfer und Sprünge möglich sind. Da die dänischen Küsten so vielfältig sind und sich durch wechselnde Bedingungen auszeichnen, schaffen sie ideale Voraussetzungen für Anfänger und fortgeschrittene Wave-Surfer.

Fazit

Sollte es während des Surfurlaubs einmal keine Wellen geben, ist es womöglich sogar zu windig, oder benötigt man einfach nur etwas Abwechslung vom Surfen, dann bietet Dänemark viele weitere tolle Möglichkeiten. Das Land kombiniert viele Vorzüge miteinander, denn hier findet man nicht nur ausgezeichnete Surfspots, sondern auch eine traumhafte Landschaft mit zahlreichen Feriendomizilen für einen erholsamen Urlaub direkt am Meer. Aus diesem Grund kommen auch so viele Surfer nach Dänemark, die ihren Urlaub mit der kompletten Familie verbringen möchten. Wer jetzt neugierig geworden ist und seinen nächsten Surfurlaub gerne in Dänemark planen will, sollte sich auf der Webseite des Reiseanbieters ITS umsehen. Hier finden sich viele tolle Urlaubsangebote an der dänischen Ostsee zu einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis.

Bildquellen:

78882653 © Wolfango Padua Fotolia.com.jpg
5853772 © Thomas Nyfeler Fotolia.com.jpg



23. März 2016 07:22